IMG_2192

Okklusionsschienen

Folgende Okklusionsschienen für Ok.- und Unterkiefer werden angeboten:

  • Distraktionsschienen (Kompression der kranialen oder kranioventralen Gelenksbereiche)

Weist im posterioren Molarenbereich beim leichten kraftlosen Schliessen des

Mundes einen stärkeren okklusalen Kontakt auf der Seite des zu entlastenden

Gelenkes auf  max. + 2,0mm dexter/sinister.

 Neuromuskuläres System wird "Gekippt"

  • Myopathieschienen (Entspannungschiene)

Schiene wir im Uk. - Kiefer gelagert und dient zur idealen Muskelentspannung.

  • Protrusionsschienen (Orientierungsschiene zur Gelenksentlastung)

Okklusionsschiene zur spontanen Gelenksentlastung in einer eindeutig

prodrudierten Uk.- Stellung.

  • Vertikalisationsschien (Bisserhöhungsschiene)

Schienenform mit eingestellter Vertikaldimension bei stark abradierten Zähnen.

 

  • Hawley - Platte (Normalisierung der Muskelfunktion)

Ok.-Platte mit horizontalem Frontplateau für alle Frontzähne.

Vertikaldimension ist erhöt und dadurch können Seitenzähne bis zu 2,0mm diskludieren.

Störungsfreies gleiten des Uk. ist garantiert.

 

  • Okklusionsschienen (Mit rein zentrischem Charakter nach Motsch und Slavicek)

Vollständige Erfassung der Okklusionsflächen und der Inzisalkanten um eine unerwünschte

orthodontische Wirkung zu vermeiden.

Dienen in erster Linie zu Stabilisierung und kann mit Autopolimerisat

modifiziert werden.

  • Resilienzschienen (Weichbleibenden Kunstoff)

Gegen starkes Pressverhalten.

!!!Achtung!!!! Können Parafunktionen eher verstärken und lassen sich nicht gut einschleifen.

  • Pivotschienen nach Sears (Entspannungsbehelf der Kaumuskulatur und Entlastung der Gelenke)

Uk. - Schiene mit wellenartigen Aufbissen im Bereich der zweiten Molaren zur

Aktivierung der posterioren Temporalisanteile.

  • Drum Miniplastschienen (Parafunktionen und Bruxissmus)

Tz- Schiene für Ok. oder Uk. - Kiefer eingeschliffen in habitueller Interkuspitation.

Monitoreffekt. 

  • Schiene nach Gerber (Prätherapieschiene)

In Schienen.- oder auch in Edelprovisioriumsform

inkl. bilateral - blancierten Okklusion.

  • Michiganschiene (Gelenk und Muskelprobleme)

Ok.- Schiene wo die bukkalen und lingualen Höckerspitzen Kontakt haben und

eine Eckzahnführung besteht um das bessere ein und ausgliedern bei Excursionsbewegungen

zu gewährleisten.

  • Okklusionsschiene nach Gausch (Programmiert gegen Myopathiene und Diskopathien)

Ok. - Okklusionsschiene mit starker Front.- Eckzahnführung und einer Laterotruisionsbahn

im Eckzahnbereich mit einer Neigung von 60° zur Median-Sagital-Ebene.

  • Sved - Platte (Normalisierung der Muskelfunktion)

Ok.-Platte mit horizontalem Frontplateau für alle Frontzähne.

Vertikaldimension ist erhöt und dadurch können Seitenzähne bis zu 2,0mm diskludieren.

Störungsfreies gleiten des Uk. ist garantiert.

Unterschied zur Hawley - Platte ist, dass der Frontbogen nicht

mit einem Labialbogen sondern mit Kunstoff gefasst ist.

 

 

Weitere Schienen

 Okklusionsschiene mit CCF- geformter Frontführung
Tannerschiene
Kaumuskelsynchornisator
Okklusionsschienen mit Frontschild
Reproschienen
Vertikalisationsschienen

Okklusionsschienen aus Metall